Traditionsspiel Alt Haaren vs. Neu Haaren (2017)

Jede Serie geht einmal zu Ende, so mußte sich Althaaren nach aufopferungsvollem Kampf nach  7 Jahren ohne Niederlage (10. Juli 2010) 1 : 0 geschlagen geben.

Man merkte beiden Teams an, was auf dem Spiel stand, da zu Beginn beide Seiten sehr nervös agierten was durch zahlreiche Fehlpässe zu erkennen war. Aus so einer Aktion heraus konnte T.Klein eine Ungenauigkeit in der Neuhaarener Hintermannschaft (Anm.d.R. die betroffenen Spieler baten nicht namentlich genannt zu werden)  nutzen und spitzelte den Ball seinem Gegenspieler vom Fuß, doch Neuhaarens  Schlußmann B. Winkels war auf der Hut und konnte den zu weit vorgelegten Ball klären. In der 10. Minute kam Neuhaaren durch O.Oestereich zur ersten Möglichkeit, der nach einer Flanke von links einen Volleyschuß nur knapp ans Tor vorbeilegte. Er hatte in der 1. Hälfte eine weitere Chance als er mit dem Hinterkopf das Ziel knapp verfehlte. Neuhaaren bestimmte nun das Spiel scheiterte jedoch häufig an der gut gestaffelten Althaarener Defensive, die einen Distanzschuß von D.v.Birgelen jedoch nicht verhindern konnte, der von Althaarens Keeper R.v.d.Driesch mit einer Glanzparade über die Latte gelenkt wurde. Ein Schuß von T.Wallrafen aus 12 Metern ging links am Tor vorbei. Auch Althaarens Sturm hatte einen schweren Stand, da sie immer eng gedeckt wurden. So resultierte eine der wenigen Althaaren Tormöglichkeiten aus einem Distanzschuß von T.Oidtmann, der am rechten Pfosten vorbeistreifte. Kurz vor der Pause hatte T.Klein nach einer Ecke die Möglichkeit Althaaren in Führung zu bringen, konnte den Kopfball aber nicht „einnetzen“.

Nach dem Seitenwechsel fand das Spiel hauptsächlich zwischen den 16ern statt, Torchancen waren Mangelware. In der 45. Minute schloß Neuhaaren nach einem Ballverlust an der Mittellinie einen Konter über D.v.Birgelen nach Flanke auf den völlig freistehen M.Marxen erfolgreich ab, der aus kürzester Distanz zum 1:0 einschoß. In der Folgezeit  erhöhte Althaaren zunehmend den Druck und Neuhhaaren „schwamm“ immer mehr. So konnte sich T.Klein rechts an der Torauslinie durchtanken. Die Hereingabe auf den einschußbereiten S.v.Birgelen konnte K.Peters in letzter Sekunde klären. Leider wurde die Partie in den letzten 10 Minuten etwas hitziger mit unnötige vielen unsportlichen Wortwechseln und dem ein oder anderen überharten Zweikampf. Dennoch geht der Sieg für Neuhaaren über das gesamte Spiel gesehen in Ordnung.

Erfreulich war die große Zuschauerresonanz sowie die Anzahl der Altenherrenmitglieder,  10 passive sowie 30 Spieler, deren Partner und Kinder. Wie in den letzen Jahren auch, paßte das Rahmenprogramm, organisiert durch die Jugendabteilung, wieder. Letztendlich fanden alle Aktivisten wieder am Bierwagen zusammen und diskutierten und lachten noch bis nach Redaktionsschluß .