Spielberichte


Wir konnten mit einem so großen Kader (18 Spieler) nach Wassenberg fahren, daß sich nicht einmal alle Spieler umziehen konnten, da nich genügend Trikots vorrätig waren.

Bei hochsommerlichen Temperaturen, war kein Tempofußball zu erwarten. Devensiv standen wir sehr gut und liessen nicht viel zu. Auch in der Offensive boten sich Möglichkeiten. Die 1:0 Führung für die Concordia fiel jedoch durch ein korioses Eigentor, als ein Wassenberger Spieler einen Ball klären wollte und sich dieser mit so viel Effet um den Torwart ins eigene Tor drehte. Auch das zweite Tor fiel ungewöhnlich, als S.von Birgelen von der linken Aussenbahn auf Höhe der Mittellinie einen Ball ins rechte Halbfeld schlug, sich jedoch zuerst niemand für den Ball verantwortlich fühlte und er gefühlte Sekunden unbeachtet lag, ergriff T.Wallrafen die Initiative und "jagte" dem Ball, der mittlerweile ruhte, nach. Überrascht von dieser Spontanität reagierten die Gastgeber zu spät und konnten Haarens Stürmer nicht mehr am Einschuß zum 2:0 hindern. Auch in der Folgezeit boten sich uns guten Möglichkeiten das Ergebnis weiter auszubauen.

Nach dem Seitenwechsel kamen wir hinten aber nicht richtig in Tritt. Die komplette Abwehr wurde mit einem langen Ball überspielt, unterlief den Ball und Wassenbergs Stürmer konnte problemlos unhaltbar auf 1:2 verkürzen. Nur wenige Spielsituationen später gelang sogar der 2:2 Ausgleich, da unsere Defensive nicht energisch genug in die Zweikämpfe ging, mit einem Schuß aus 11 Metern flach ins lange Ecke. Eine weitere Einschußmöglichkeit konnte B. Winkels mit einer starken Parade verhindern. Nach dieser Drangphase konnten wir uns dann wieder besser vom Druck befreien, ließen aber immer noch beste Möglichkeiten aus. C.Prescher konnten nach gutem Pressing einen Ball in der gegnerisch Häfte
abfangen und mit einer präzisen Flanke auf T.Wallrafen diesen zum 3:2 Führungstreffer verhelfen. Diese knappe Führung
konnten wir dann über die Zeit retten.
GEMEINDEPOKAL So, 17.06.2018
Nach der einjährigen Abwesenheit, schaffte es unsere Alte Herren, den Gemeindepokal wieder nach Haaren zu holen.
Zu Beginn stand Trainer F.Leinders ein Kader von 14 Spielern zur Verfügung.
Im ersten Spiel entpuppte sich die vermeintlich leichte Mannschaft aus Braunsrath (da nur mit kleinem Kader angetreten) als zu jeder Zeit gefährlicher Gegner. So musste Haarens Schlussmann R.v.d. Driesch bereits nach 3.Minuten einen Rückstand mit einer starken Parade verhindern. 5 Minuten später scheiterte dann T.Klein mit einem Drehschuss. Der Ball zischte nur knapp am Pfosten vorbei. In der 10.Minute gelang R.Schröders nach einem abgefälschten Schuss aus kurzer Distanz der 1:0 Führungstreffer. In der Folgezeit hatte Haaren alle Hände voll zu tun, diesen Vorsprung über die Zeit zu retten, da man selber auch kaum Möglichkeiten hatte das Spiel durch einen weiteren Treffer zu entscheiden.

Im zweiten Spiel traf man auf Bocket, die ihr Auftaktspiel verloren und somit gewinnen mußten. Aber durch zwei Treffer von T. Wallrafen  mit platzierten Schüssen aus 10 Metern konnte man den Grün-Weißen alle Hoffnung nehmen, selbst ein Schuss aus kurzer Distanz konnte Haarens Keeper verhindern und somit, wenn auch etwas schmerzhaft, seinen Kasten sauber halten.

Das letzte Spiel wurde, wie sich bereits aus den ausgetragenden Spielen zuvor vermuten ließ, zum Endspiel auf „Augenhöhe“. In einem kampfbetonten aber über weite Strecken fairen Spiel, hatte Brüggelchen mehr Spielanteile, die Concordia konnte einen klaren Abschluß aber verhindern, da immer ein Haarener Bein oder Fuß dazwischen stand. Die klarste Möglichkeit hatte T. Klein als ein langer Ball über die Brüggelchener Abwehr sprang und er diesen über den herauseilenden Torwart lupfte, der aber auch knapp am Tor vorbei sprang. So stand es am Ende 0:0 und wir beendeten das Turnier im „normalen“ Spielbetrieb ohne Gegentor mit einem „fast“ Ü50er R.Thora, der als einziger alle Spielminuten auf dem Platz stand.

Da beide Mannschaften punktgleich waren, musste das Elfmeterschießen entscheiden. Haaren legte mit D.Ernst vor aber Brüggelchen glich aus, obwohl R.v.d. Driesch noch mit den Fingerspitzen am Ball war. Den nächsten Schuß setzt J.Claßen an den Pfosten. Brüggelchen ging anschliessend in Führung. G.Schmitz müßte treffen um eine vorzeitige Niederlage zu verhindern. Er traf und glich zum 2:2 aus. Nun konnte Brüggelchen im letzten Schuß den Matchpunkt setzen, vergab aber diese Chance. Als vierter Schütze trat M.Marxen an und verwandelte zum 3:2 für die Concordia. Jetzt lag die Laßt bei Brüggelchen. Haarens Schlußmann R.v.d. Driesch konnte den entscheidenden Elfmeter halten und Haaren gewann den Gemeindepokal nach fairen Spielen auf sportlich gutem Niveau.
Ergebnisse bisherige Spiele Ü50:

 

Haaren - Oberbruch  1:3 (Torschütze Frank "Lappen" Leinders)

 

AC/Haaren : Haaren  2:1 (Torschütze Markus Marxen)

 

 

 

Kreismeisterschaft

 

Haaren - Klinkum 0:0

 

Haaren - Randerath/Porselen 0:1

 

Haaren - Erkelenz 1:0 (Torschütze Bernard Kaniut)

 

Haaren - Oberbruch 0:1

 

Platz 4; 4 Punkte; 1:2 Tore 

 

 

Ü32/40  Mai 2018

Der Gast aus Wassenberg begann stark und hatte gute Einschußmöglichkeiten, scheiterte aber am gut aufgelegten Haarener Schlußmann R.v.d. Driesch oder an ein „langes Bein“ der Abwehr. Nach 10 bis 15 Minuten hatte sich Haarens Abwehr aber dann besser sortiert und ließ nicht mehr so viele Torchancen für Wassenberg zu. Nun kamen auch wir vor das Gästetor. Eine dieser Möglichkeiten nutzte T. Klein nach einem Solo durch den Strafraum und erzielte mit einem Schuß ins linke Eck das 1:0. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.

Auch in der 2. Halbzeit konnten wir die Führung zunächst durch Glanzparaden von R.v.d. Driesch behaupten. Nach einem langen Abschlag auf T.Klein, der sich rechts durchsetzte und einem Querpaß auf G. Schmitz der auf 2:0 erhöhte konnten wir die Führung sogar ausbauen. Im folgenden boten sich Möglichkeiten daß Spiel vorzeitig zu entscheiden, entweder rettete das Aluminium oder man vergab knapp. So kam es, daß Wassenberg nach einem Kontor auf 2:1 erhöhte nachdem der Gästestürmer  alleine auf Haarens Schlußmann zu lief und diesmal eiskalt verwandelte. Kurze Zeit später konnte Wassenberg sogar nach einem Foulelfmeter zum 2:2 ausgleichen. Aber unbeeindruckt von diesem Ergebnis konnte wir nur eine Minute später, nachdem R. Schröders einen Ball im Mittelfeld abfing, durch T.Wallrafen mit einem Schuß aus kurzer Distanz erneut in Führung gehen. Dieses 3:2 Ergebnis retteten wir in einem fairen Spiel über die Zeit.

 

 

Ü32/40  Apr. 2018

wir konnten erfreulicherweise mit einem großen Kader von 15 Spielern in Breberen anreisen. Der Gastgeber dagegen mußte mit 11 Spielern auskommen. Das Spiel begann behäbig. Breberen verstand es aber im richtigen Moment Druck aufzubauen. So auch nach noch nicht einmal 5 Minuten, als ein langer hoher Ball auf unseren letzten Mann nicht direkt geklärt wurde und der Ball anschliessend vom zu schnellen gegnerischen Stürmer erlaufen wurde. R.Thora versuchte noch mit einem „langen Bein zu retten, traf aber nur den Stürmer und brachte diesen zu Fall. Den fälligen Elfmeter verwandelte Breberen sicher. Durch einen weiteren individuellen Fehler, diesmal von M.Engel bot sich Breberen nach 10 Minute erneut die Chance zum Torerfolg. Auch diese Möglichkeit wurde eiskalt genutzt. Die Concordia spielte nach diesem früher 2:0 Rückstand erstaunlich ruhig weiter. Das Spiel fand nun überwiegend in der gegnerischen Hälfte statt. In der 20. Minute gelang T.Oidtmann mit einem Schuß aus der Drehung der 1:2 Anschlußtreffer. Noch vor der Pause konnten wir den Rückstand nach einem sehenswerten Angriff über rechts, eingeleitet von T. Marques und einer Flanke auf B. Kaniut, der den Ball zum völlig freistehenden S. v. Birgelen weiterleitete, ausgleichen.
In der zweiten Hälfte passierte lange nichts und es schien auf ein Unentschieden raus zu laufen, als eine Flanke des Gastgebers von links auf den Elfmeterpunkt geschlagen wurde, von wo der Ball unhaltbar per Kopf ins Haarener Tor befördert wurde. In den Schlußminuten erhöhte die Concordia nocheinmal den Druck um die nächste Niederlage abzuwenden es wurde guten Möglichkeiten rausgespielt, die aber allesamt vergeben wurden. Kurz vor dem Schlußpfiff wurde uns dann ein Strafstoß nach Handspiel zu gesprochen. F. Leinders trat an und ……. verschoß. Der Ball flog doch mit einigen Abstand über daß Tor. Wer es noch nicht gesehen haben sollte, in der Alte Herren Whats-App-Gruppe steht Bildmaterial zur Verfügung. So blieb uns der verdiente Ausgleich verwehrt und wir mußten eine weitere Niederlage hinnehmen.

 

Ü32/40  14.04.2018

Beim Spiel in Kirchhoven konnten wir mit 14 Spielern antreten. Von Begin an standen wir in der Defensive recht gut. Nach vorne kamen wir meist nur über lange Bälle gegen einen läuferisch starken Gegner zu Möglichkeiten. Durch Abstimmungsfehler in der Hintermannschaft gelang es Kirchhoven nach einer Flanke von rechts ihren völlig freistehenden Mittelstürmer in Szene zu setzen, der den Ball über unseren Schlußmann ins lange Eck lupfte. Eine weitere 100%ige Möglichkeit hatte Kirchhoven, nachdem durch einen verunglückten Querpaß, ein Spieler des Gastgebers frei auf’s Tor zu lief aber den Ball rechts am Tor vorbeischob. Auch wir hatte den ein oder anderen Schuß auf’s gegnerische Tor abgegeben, verfehlten aber das Ziel oder die Bälle wurden von Kirchhovens Keeper gehalten.

Nach dem Seitenwechsel waren wir etwas druckvoller. So kamen wir dann auch zum verdienten Ausgleich durch F. Abreu, der nach einem Lattenknaller durch S.v.Birgelen zum 1:1 abstaubte. Glück hatten wir allerdings, nachdem ein  umstrittender Elfmeter gegen uns nur an die Latte gesetzt wurde und R.v.d. Driesch den Nachschuß halten konnte. Aber auch wir hatten die Möglichkeit die Partie für uns zu entscheiden, als nach einer Flanke von F. Abreu, die fast im langen Eck gelandet wäre, noch mit den Fingerspitzen des Kirchhovener Torwarts am Tor vorbei gedreht werden konnte. Letzt endlich blieb es bei einem gerechten 1:1 in einer fairen Partie, die im Anschluß noch einige unserer „Radfahrer“ zum längeren verweilen genutzt haben.

 

Ü32

Nach zwei Spielabsagen konnten wir endlich unser erstes Spiel in diesem Jahr austragen.

 

Mit 13 Spielern fuhren wir nach Tüddern, gespickt (wie bei einem guten Braten) mit fünf Ü50 Spielern und

einem Spieler aus der 2.Mannschaft, konnten wir mit einer soliden Mannschaftsleistung überzeugen.

Nach einem Foulspiel an T. Wallrafen im gegnerischem Strafraum, konnte R. Schröders den fälligen Elfmeter zum 1:0 verwandeln.

Noch vor der Pause erhöhte T. Wallrafen, nach guter Vorarbeit durch R.Berens, der den Ball an der Mittellinie abfing und

im Zusammenspiel mit B.Kaniut nach vorne spielte, auf 2:0 erhöhen.

 

Nach dem Seitenwechsel erhöhte der Gastgeber aus Tüddern  den Druck und hatte mehr vom Spiel, konnte aber,

auch Dank unseres Schlußmanns R. v. d. Driesch, keinen zählbaren Treffer mehr landen.

So endete die Partie 2:0 für uns.

 

 

Ü50 Haaren gegen Haaren
Zum Oktoberfest-Auftakt spielten gestern Abend wieder die Ü50 Mannschaften von Concordia und DJK Haaren. Die Concordia siegte letztlich verdient mit 3:1.
In der ersten Halbzeit sahen die zuschauenden Experten ein ausgeglichenes Spiel, in dem die Abwehrreihen ihre Gegenspieler meist gut im Griff hatten.
Die besseren Chancen lagen auf Seiten der Concordia. Im Abschluss fehlte aber die letzte Konsequenz bzw. der Aachener Torwart stand im Weg.
Kurz vor der Pause prüfte dann Ex-Profi G. Delzepich mit einem Weitschuss Torwart "Lappen" Leinders. Mit der tiefstehenden Sonne im Rücken konnte er den Ball aber mit einer schönen Flugeinlage aus dem Winkel fischen.
In der 2. Halbzeit nahm die Concordia dann endgültig das Spiel in die Hand. Oliver Jansen erzielte nach gut 5 Spielminuten das 1:0. Zunächst wurde sein Schuss von einem Abwehrspieler geblockt. Den Abpraller versenkte er aber dann im Tor. Kurze Zeit später wurde bei einem schnellen Konter die Überzahl konsequent ausgenutzt und Rudi Berens erzielte nach Querpass von M. Marxen das 2:0.
6. Minuten vor Spielende leitete ein Abspielfehler im Spielaufbau das Anschlusstor für die Aachen-Haarener ein. In der Folge versuchte der Gegner noch den Ausgleich zu erzielen. Die Concorden-Abwehr stand in den letzten Minuten aber wieder sicher und so sorgte ein Konter für das 3:1 durch Martin Berens.

 

 

Ü50 gewinnt 3:2 gegen Hürtgen
Zu Beginn kontrollierte die Ü50 das Spiel und ließ den Ball durch die eigenen Reihen laufen. Torabschlüsse blieben aber während der gesamten 1. Halbzeit Mangelware. Mit zunehmender Spielzeit wurde der Gegner stärker und erspielte sich einige Chancen. Zunächst konnte Lappen zwei gute Möglichkeiten durch gekonnte Paraden noch abwehren. Unaufmerksamkeiten in der Abwehr führten dann zu 2 Gegentoren.
Die Ü50er können aber aufgrund der letzten Trainingspiele mit solchen Rückständen locker umgehen. Die Fehler in der ersten Halbzeit wurden angesprochen und die 2. Hälfte mit entsprechendem Ehrgeiz angegangen. Innerhalb von 2 Minuten egalisierte man den Vorsprung des Gegeners. Zunächst kombinerten die Gebrüder Berens sich über die linke Seite vors Tor. den Querpass von Rudi verwandelte dann Dieter Swit mit der ganzen Routine von fast 60 Lebensjahren zum 1:2. Den folgenden Angriffsversuch der Hürtgener unterband dann Martin Berens mit einem hartnäckigen Zweikampf an der Mittellinie. Sein anschließendes Solo vollendete er zum 2:2 Ausgleich.
Dami nicht genug. Rudi Berens konnte kurze Zeit später aus spitzem Winkel sogar zur 3:2 Führung einnetzen. Die Ü50 kontrollierte nun bis kurz vor Ende das Spielgeschehen. In der Schlussphase kamen die Hürtgener nochmals auf. Die Ü50er standen aber in der Abwehr weitaus sicherer als in der 1. Halbzeit. Was trotzdem aufs Tor kam, war sichere Beute von Lappen.
In einem guten und fairen Spiel gewann man somit etwas glücklich mit 3:2.

 

 

Ü50...  im Torrausch

Gegen Höngen gewann die Ü50 mit 14:0. Trotz tropischer Temperaturen lud der Sportplatz in Köningsbosch förmlich zum Fussball spielen ein. Da die Hälfte der Mannschaft mit der Fahrrad angereist war, hatte man auch beim Anpfiff schon die richtige Betriebstemperatur. Der erste Angriffsversuch der Höngener wurde an der Mittellinie von Toni Oidtmann abgefangen. Ein kurzes Dribbling, ein satter Schuss und Haaren führte 1:0. In der Folge ließ man Ball und Gegener laufen. Mit schönen Komibantionen und Spielzügen erspielte man sich zahlreiche Chrancen. Tore von Markus Marxen (3), Bernard Kaniut (2), Gotti Beiten (1) und Toni Oidtmann (1) sorgten für den Halbzeitstand von 7:0.
Spielfreude und Torhunger waren auch in der 2. Halbzeit vorhanden. Tore von Markus Marxen (3), Lappen (2), Bernard Kaniut (1) und Martin Berens (1) sorgten für den Endstand von 14:0.
Olaf Oesterreich im Tor verlebte insgesamt einen ruhigen Nachmittag. Bei den wenigen Strafraumszenen der Höngener war er aber immer hellwach zur Stelle.
Die Höngener erwiesen sich als gute Verlierer und bedankten sich nach dem Spiel für die erhaltene Lehrstunde.
Der Sieg wurde anschließend bei "Miep und Kon" in Höngen gebührend gefeiert. Die Haarner Radfahrer stellten sich hierbei auch ihre Standfestigkeit heraus.

 

 

Ü50

Spiel in Aachen/Haaren
Ergebnis: 2:5 (Tore: Dieter Swit, Ralf Thora)

Spiel gegen Braechelen
Ergebnis: 5:3 (Tore: Gotti Beiten, Carsten Stoppert, Bernard Kaniut, Bert Speis, Markus Marxen)

 

Nachträge der Ü50.
1. Kreismeisterschaft: Haaren-OBC 0:1
Haaren-Erkelenz 0:1
Haaren-Höngen 1:0 (Tor: Toni Oidtmann)
Haaren-Team 84 1:1 (Tor: Dieter Swit)
Haaren-RaPo 0:0
Punktgleich 4. mit Team84
2. Turnier Hürtgen: Haaren-Alsdorf 1:0 (Tor: Markus Marxen)
Haaren-Vettweiß 2:0 (Tore: 2x Bernard Kaniut)
Haaren-Rollesbroich 0:1
Haaren-Lamersdorf 1:0 (Tor: Theo Joerissen)
Haaren-Hürtgen 0:0
3. Platz (4 Mannschaften mit 10 Punkten), aufgrund des Torverhälnissses

 

 

Spielbericht (Ü32)  23.08.2017  Haaren vs. Kirchhoven

==============================================

unsere Negativserie hält an, das vierte Spiel in Folge ohne Sieg.

Die Concordia begann erneut sehr konzentriert und spielte gefällig nach vorne,
ohne jedoch im Abschluß ausreichende Entschlossenheit zu zeigen.

Chancen boten sich für R.Berens oder auch D.v.Birgelen, der einen Kopfball an die Latte setzte, aber ein Treffer wollte jedoch nicht gelingen. Dies machte der Gast aus Kirchhoven besser, der aus seiner ersten halbwegs nennenswerten Chance gleich einen Treffer erzielte, bei dem die Haarener Defensive etwas unglücklich aussah und zu allem Übel Schlußmann R.v.d.Driesch auch noch getunnelt wurde.
Nach der Pause aggierte Haaren nicht mehr so sehr nach vorne, konnte aber dennoch durch D.v.Birgelen nach einen scheinbar geklärten Ball durch Zuspiel von F.Leinders zum 1.1 ausgleichen. Nun sah es nach einem Unentschieden aus.
Da Haaren läuferisch aber etwas nachließ ging Kirchhoven erneut durch einen Schuß aus 12 Metern mit 2:1 in Führung.
Haaren hatte in den Schlußminuten nichts entscheidenes mehr dagegen zu setzen und verlor zum driiten mal in Folge.

 

Spielbericht (Ü32) 15.07.2017    Wassenberg vs. Haaren 

==============================================

Von Beginn an gingen wir konzentriert und engagiert ins Spiel.

Wir störten den Gastgeber aus Wassenberg früh im Aufbau und kamen

zu guten Möglichkeiten konnten dabei aber nichts zählbares erreichen.

Der Gastgeber kam erst in der 20. Minuten zu einer nennenswerten Möglichkeit,

die jedoch, wenn auch etwas glücklich direkt zum 1:0 genutzt wurde,

als ein Schuß durch F.Klein unhaltbar ins eigene Tor abgefälscht wurde.

Bis zur Pause boten sich noch beste Möglichkeiten zum Ausgleich, die jedoch allesamt nicht genutzt wurden.

 

Nach dem Seitenwechsel war die Concordia nicht mehr so dominant, dennoch gelang T. Wallrafen der 1:1 Ausgleich,

nachdem er sich auf der rechten Seite durchsetzte und aus kurzer Distanz den Ball im Tor versenkte.

Aber auch Wassenberg kam nun zu Möglichkeiten. Eine davon nutzte der Gastgeber mit einem Schuß aus der Drehung aus 10m zur erneuten Führung.

Haaren machte nun mehr auf und bot so Wassenberg Platz zum Kontern.

Die Entscheidung fiel dann 10 Minuten vor Schluß als der Gastgeber nach einer präzisen Flanke zum 3:1 einköpfte.

 

Aufgrund der verschenkten Möglichkeiten, vorallem in der ersten Halbzeit, eine unnötige Niederlage gegen einen Gegner, der an diesem Tag sicherlich schlagbar war.

 

 

Spielbericht (Ü32) 24.06.2017    Waldenrath vs. Haaren 

==============================================

Noch mal mit blauem Auge davon gekommen.

 

Erfreulicher Weise konnten wir trotz kurzfristiger Terminierung mit einem großen Kader (16 Spieler) in Straeten anreisen. Dort trafen wir auf eine im Durchschnitt deutlich jüngere Mannschaft, was jedoch keine Entschuldigung für den folgenden Spielverlauf sein soll. Von Beginn an spürte man, daß der Gastgeber „bissiger“ war, besser in die Zweikämpfe kam und läuferisch mehr investierte als die Concordia. Dennoch gingen wir durch T.Klein, der völlig freistehend einschob, mit 1:0 in Führung, nach dem ein Schuß vom Waldenrather Schlußmann durch S.v.Birgelen abgeblockt wurde und unserem Torschützen vor die Beine flog. In der Folgezeit übernahm Waldenrath immer mehr das Spiel und kam das ein oder andere Mal zum Abschluß. Chancenlos war Haarens Keeper R.v.d.Driesch als sich M.Engel durch eine einfache Drehung ausspielen ließ und der Ball in den Strafraum gelupft wurde, von wo aus Waldenrath aus kurzer Distanz zum 1:1 ausglich.

Auch nachdem Seitenwechsel bestimmte Waldenrath das geschehen, da die Concordia zu behäbig aggierte. Ein Abspielfehler von R.v.d.Driesch und der anschließdende Schuß aus 20 Meter, der unhaltbar im Winkel einschlug, brachte dem Gastgeber die verdiente Führung. Als kurz darauf Waldenrath im Überzahlspiel vor dem Haarener Tor sogar auf 3:1 erhöhte drohte sogar eine richtige Klatsche. Aber jetzt ging ein Ruck durch die Concordia, man ging aggressiver in die Zweikämpfe machte mehr Druck und kam zu Tormöglichkeiten. Eine davon nutzte F.Leinders, als er einen Ball aus über 20 Metern zum 3:2 in die Maschen drosch. Da Haaren jetzt immer mehr aufmachte boten sich dem Gastgeber Konterchance. Aber man scheiterte an Haarens Schlußmann, der Abwehr oder hatte auch Pech in dem man nur die Latte traf. Die Chance zum Ausgleich hatte T.Klein, der einen Freistoß an die Mauer vorbei zirkelte aber am  Keeper scheiterte. 5. Minuten vor Schluß kamen wir durch O.Jansen nach einem abgefälschten Schuß zum 3:3 Ausgleich. Kurz vor dem Abpfiff rutschte T.Klein an einer Freistoßflanke vorbei und verpaßte knapp den Führungstreffer. Der 3:3 Endstand war aus Haarener Sicht, trotz der Leistungssteigerung in den letzten 15 Minuten über das gesamte Spiel gesehen eher glücklich.

 

                                                       

 

                                                             BERICHT Ü50:
                                                             Spiel gegen Erkelenz 2:2

                                                             Torschützen: Frank "Lappen" Leinders

                                                                                                        Markus Marxen

                                                             Spiel gegen Höngen 6:1

                                                             Torschützen: Bernard Kaniut (2),

                                                                                         Toni Oidtmann,

                                                                                         Rudi Berens,

                                                                                         Frank "Lappen" Leinders

                                                                                         Eigentor

Samstag, 20.05.2017 (Ü32)

=========================

Neue Serie kann beginnen !!!

Gegen den Gast aus Wassenberg kam ein Spiel auf gutem Niveau zu Stande. Anfänglich spielten beiden Teams etwas abwartend um den Gegner besser einschätzen zu können.

In dieser Phase wurde F. Klein  auf der rechten Seite von der Mittelinie mit einem langen Pass in die Tiefe geschickt.

Er stieß von rechts in den Strafraum, der Gästekeeper spekulierte auf eine Hereingabe und machte die kurze Ecke auf. F.Klein hätte schießen müssen …. und er schoß …. Tor, Tor, Tor.

Die Concordia geht in dieser Phase etwas überraschend mit 1:0 in Führung, erspielte sich in der Folgezeit aber sehr gute Möglichkeiten, den Vorsprung auszubauen.

Wie so oft im Fußball rächt sich das. Nach einem langen Ball aus der gegnerischen Hälfte verschätz sich M. Engel und der Ball springt vorbei zum Gegner, der auf dem Weg zum Tor am 16er zwar gestellt werden kann, durch eine Finte aber gleich 3 Abwehrspieler ins Leere laufen läßt und unhaltbar zum 1:1 ausgleicht.

Auch Wassenberg kam zu der ein oder anderen Torchance fand aber spätestens in Schlußmann R.v.d.Driesch seinen Meister. Dies war auch der Halbzeitstand.

Nach dem Seitenwechsel kippte die Partie etwas zu Gunsten der Wassenberger,

die nun etwas mehr vom Spiel hatten, aber im Abschluß scheiterten.

10 Minuten vor Schluß gelang dann S. v.Birgelen nach einem „satten“ Linksschuß aus 12 Metern die 2:1 Führung. R.Thora setzte mit einem Heber den 3:1 Schlußpunkt in einer insgesamt ausgeglichenen Begegnung.

 

 

Samstag, 13.05.2017 "Kreismeisterschaft in Bauchem 

=============================================

Bei der Ü32-Kreismeisterschaft in Bauchem wurden wir Vizemeister.

Im ersten Spiel gewannen wir klar mit 3.0 gegen Ausrichter Bauchem,

alle Treffer erzielte T.Wallrafen.

Im zweiten Spiel mußten wir uns allerdings gegen eine in allen Belangen dominierenden Mannschaft aus Dremmen mit 0:5 geschlagen geben.

Auch das letzte Spiel gewann Dremmen klar mit 5:0 gegen Bauchem, die sich somit als Kreismeister für die Mittelrheinmeisterschaft qualifiziert haben.

 

 

Samstag, 06.05.2017

=================

Vorab erst mal einen Dank an die Gäste aus Oberbruch, die trotz Personalnot mit nur 11 Spielern anreisten.

 

Es war schnell zu erkennen das sich die Concordia eine Überlegenheit herausspielte und die ein oder andere gute Möglichkeit hatte, diese jedoch teils fahrlässig vergab. Leider bewahrheiteten sich wieder alte Fußballerweisheiten nach dem Motto „Wenn Du vorne die Dinger nicht rein machst mußt Du aufpassen, daß es hinten nicht klingelt“ (oder so ähnlich).  Und genau so kam es , der OBC ging überraschend mit 1:0 in Führung. Jedoch auch in der Folgezeit hatten wir Möglichkeiten, wovon A.Segun eine zum verdienten Ausgleich nutzte. Zum Ende der  ersten Halbzeit mußte dann ein verletzter Spieler der Oberbrucher den Platz verlassen. Unser Klaus Peters erklärte sich bereit den Gästen auszuhelfen damit wir weiter 11 gegen 11 spielen konnten.

Nach dem Seitenwechsel ähnliches Bild. Wir verstanden es nicht unsere Überlegenheit in zählbares umzusetzen. Mangelnde Laufbereitschaft und Abschlußschwächen waren der Grund daß es immer noch 1:1 stand. Die Gäste aus Oberbruch verstanden es aber auch geschickt immer wieder das Tempo aus dem Spiel zu nehmen und den Ball geschickt in ihren Reihen laufen zu  lassen, so daß wir uns diesem läuferischen Niveau anpaßten, mit der Einstellung daß wir eh noch einen Treffer landen würden. Kalt erwischt wurden wir dann 10 Minuten vor Schluß, als ein Paß in die Schnittstelle unserer Abwehr gespielt wurde, den unsere „Leihgabe“ Klaus Peters zum 1:2 ins Tor spizelte. In den restlichen Minuten gelang es uns nicht mehr diese Niederlage abzuwenden.

Jede Serie geht einmal zu Ende, so auch diese nach 81 Wochen, ärgerlich ist nur, daß wir an diesem Tag keinem „übermächtigen Gegner gegenüberstanden und somit die Serie leichtfertig auf’s Spiel gesetzt hatten.

 

 

Samstag, 29.04.2017

==================

In einer auf guten Niveau geführten Alte-Herren-Partie konnten wir uns gegen

die junge Gastgebermannschaft von Breberen mit 2:1 etwas glücklich durchsetzen.

 

In der 1.Hälfte hatten wir zwar etwas mehr vom Spiel, konnten uns aber Dank zweier  Glanzparaden

nach Schüssen aus kurzer Distanz durch R.v.d. Driesch glücklich schätzen, daß die Null zur Pause stand.

Selber konnten wir trotz Überlegenheit keine zwingenden Torchancen herausspielen.

Nachdem Seitenwechsel kippte das leichte „Übergewicht“ zu gunsten von Breberen,

die dann folglich in der 40. Min. auch den 1:0 Führungstreffer erzielten, der unhaltbar im Winkel einschlug.

Doch schon im Gegenzug erzielte wir nach einer sehenswerten Kombination den Ausgleich.

Ein Paß auf T.Klein , der diesen quer in den Straufraum spielte und wurde vom hereineilenden D.v. Birgelen zum 1:1 verwandelt.

Mitte der zweiten Halbzeit gingen wir dann durch einen direktverwandelten Freistoß von T.Klein mit 2:1 in Führung


Wenn man den gesamten Spielverlauf betrachtet wäre ein Unentschieden nicht unverdient gewesen,

um so größer ist die Freude über diesen Sieg und die damit anhaltende Serie.
 

 

Samstag, 01.04.2017

==================

Das Spiel in Kirchhoven hatten wir von Anfang an in Griff. Zwar hatten wir nicht viele Torchancen,´ließen aber hinten auch nichts zu, so dass  Schlußmann  R.v.d.Driesch einen ruhigen Nachmittag hatte.

Eine Möglichkeit hatte T.Marques nach einem Solo aus der eigene Hälfte, wurde aber im gegnerischen Strafraum regelwidrig vom Ball getrennt.

Den fälligen Elfmeter legte sich T.Klein zurecht, doch Kichhovens  Torwart konnte den Schuß parrieren. So blieb es zur Halbzeit beim 0:0.

 

Auch nach dem Seitenwechsel bestimmten wir das Spiel ohne große „Glanzpunkte“ zu setzen.

Es dauerte bis zur 40.Min. als R.Peters einen langen Paß auf T.Klein schlug, der diesen erlief und unter Bedrängnis zum 1.0 ins Eck einschob.

10 Minuten später erhöhte M.Marxen aus kurzer Distanz auf 2:0, was zugleich der Endstand war.

 

 

Samstag, 11.03.2017

==================

Bei unserem Spiel in Tüddern neutralisierten sich anfänglich beide Teams im Mittelfeld. Es kam kaum zu Torraumszenen. Die erste Chance nutzte "Saisondebütant" Markus Engel der nach Kopfballvorlage von T.Klein aus kurzer Distanz in der 15. Min. zum 1:0 einschoß. Ein paar Minuten später erhöhte M.Marxen auf 2:0 nach Vorlage von F.Leinders. Noch vor der Pause verkürzter der Gastgeber mit einem für Schlußmann R.v.d.Driesch unhaltebaren abgefälschten Schuß auf 2:1.
Tüddern kam druckvoller aus der Pause ohne jedoch große Gefahr vor dem Haarener Tor zu entwickeln. Als jedoch T.Klein eine Flanke von T.Oidtmann zum 3:1 einköpfte war Tüdderns Widerstand gebrochen. Den Schlußpunkte setzte M.Marques, der eine Flanke vom "Langzeitverletzten" R.Peters zum 4:1 Endstand verwertete.

Fazit: Die Concordia sicherte sich den driiten Saisonsieg in folge indem man hinten sicher stand und vorne sehr effektiv war, da kaum Torchancen vergeben wurde.

 

Samstag, 04.03.2017

==================

Der Gast aus Havert-Stein trat trotz Personalnot an. Da sie nur mit 10 Spielern „angereist waren“ stockten wir mit A.Kilders das Gästeteam auf.

Wir hatten die Partie von Anfang an gut im Griff, hatte auch guten Tormöglichkeiten, vergaben diese aber teils fahrlässig. Nach einem schönen Paß von T.Klein in die „Gasse“ stürmte  T.Wallrafen auf’s Tor und schob den Ball durch die Beine des Gästekeepers zum verdienten 1:0 ein. D.v.Birgelen fing einen Querpaß von Havert im eigenen 16er ab und erzielte den 2:0 Pausenstand. Bei dieser Aktion verletzte sich der Gästekeeper  so sehr, daß er nicht mehr weiter spielen konnte. Unser Zuschauer P.Sentis sprang ein und stellte sich für die restliche Spielzeit ins Tor von Havert-Stein.

Nach dem Seitenwechsel behielt die Concordia ihre Überlegenheit. T.Klein vergab völlig freistehend zwei Großchancen, daß der gut leitende Schiedsrichter H.Beiten überlegte eine Verwarnung (gelbe Karte) wegen unsportlichem Verhalten auszusprechen. Nach einer kurzen Auszeit auf der Bank, stellte T.Klein aber seine Torgefährlichkeit unter Beweis und erzielte mit einem „lupenreinen“ Hattrick den 5:0 Endstand, wobei R.Thora erwähnte, daß dieses „Schußglück nur darauf zurück zu führen ist, daß er die Gästeabwehr durch seinen zwischenzeitlichen Ausflug nach vorne, müde gespielt hätte.

Ein Dank gillt hier zum Schluß nochmals unseren Freunden aus Havert-Stein, die die Begegnung trotz Personalproblemen angetreten sind und unseren Spielern, die den Gast in dieser Situation ausgeholfen haben.

 

Mittwoch, 22.02.2017 um 18:00 Uhr

==============================

Der Start in die Spielzeit 2017 war erfolgreich. Zu Gast in Herkenbosch bestimmten wir von Anfang an die Partie. Durch Treffer von T.Wallrafen gingen wir mit 2:0 in Führung, wobei zu diesem Zeitpunkt schon besten Möglichkeiten ausgelassen wurden. M.Kerschat erzielte mit einem Distanzschuß den 3:0 Pausenstand.
Nach dem Seitewechsel machte Herkenbosch mehr Druck, dennoch konnten wir durch T.Wallrafen die Führung auf 4:0 ausbauen. Herkenbosch verkürzte wenig später auf 4:1. Nach einer Ecke konnte Schlußmann R.v.d.Driesch eine Direktabnahme noch parieren, beim Nachschuß war er allerdings chancenlos. Den, auch in dieser Höhe, verdienten 5:1 Endstand erzielte erneut T. Wallrafen.

Erfreulich war auch, daß trotz stürmischem und regnerischem Wetter 16 Spieler zur Verfügung standen.

 

Samstag, 29.10.2016 um 17:00 Uhr

==============================

Eine der erfolgreichsten Spielzeiten der Alten Herren geht zu Ende.
Im normalen Spielbetrieb blieben wir (korrekter Weise gilt das nur für die "Althaarener") auch im letzten Spiel ungeschlagen.

Da unser ursprünglicher Gegner Waldenrath personalbedingt absagen mußte,

konnte wir mit Tüddern eine Ersatzmannschaft finden.

In einem über weite Strecken fairen Spiel waren wir von Beginn an überlegen und ließen den Gegner kaum zu Tormöglichkeiten kommen. D.Ernst erzielte mit einem fulminaten Schuß aus 20 Metern nach Vorlage von T.Klein das 1:0 und hat mit diesem Treffer bisher in jedem Spiel getroffen ( Anm. d. R. es war sein erstes Spiel in diesem Jahr).

 

Auch nach dem Seitenwechsel bestimmten wir die Partie. M.Kerschat konnte nach Zuspiel von T. Marques auf 2:0 erhöhen,
was zugleich auch der Endstand war.

 

Samstag, 17.09.2016

====================

Der Bann gegen Breberen ist gebrochen.

Am Samstag gingen wir als Sieger vom Platz.

Es war aber lange die wie erwartet offene Partie.
Durch einen Treffer von T.Wallrafen gingen wir mit 1:0 in Führung.

Aber auch der Gast aus Breberen kam zu Möglichkeiten, meist aus der Distanz,

die unser Schlußmann B.Winkens aber parieren konnte.

Mitte der Halbzeit gelang Breberen dann doch der Ausgleich nach einem Dribbling aus dem Mittelfeld und ein Schuß aus 12 Metern zum 1:1.
Auch wir ließen einige gute Möglichkeiten liegen.

Dennoch gelang uns die erneute Führung.
Beim Spielstand von 2:1 wurde Breberen in der zweiten Halbzeit ein Elfmeter zugesprochen, den B.Winkens jedoch parrieren konnte.

Aufgeweckt von diesem Schreck gelang uns dann das 3:1. Nun ließen die Kräfte des Gastes nach und wir konnte dann die Partie sicher nach Hause fahren.

Uns gelang dann sogar noch der 4:1 Siegtreffer. Die Tore der Concordia erzielten T.Wallrafen (3x) und D.v.Birgelen.

 

GEMEINDEPOKAL 2016

Da ist das DING !!!
 

Hier wie versprochen der ausführliche Bericht zum Gemeindepokal......

Beim Gemeindepokal konnten wir in diesem Jahr in Braunsrath mit 12 Spielern (6+1 Turnier) eine starke Truppe auf den Platz bringen. Leider haben sich nicht viele Zuschauer aus unseren Reihen am Platz eingefunden. Beim ersten Spiel gegen Braunsrath mußten wir nach einem 25 Meter-Schuß in den Winkel einen Rückstand hinterher laufen. T.Wallrafen gelang nach einem Foulelfmeter aber der Ausgleich. Wiederum T.Walrafen war zu Stelle und staubte nach einer Flanke auf T.Klein zum 2:1 Siegtreffer ab. Das zweite Spiel gegen Bocket entschied T.Klein mit einem Volleyschuß 1:0 für uns. Im letzten Spiel gegen Brüggelchen reichte uns ein Unentschieden, daher ließen wir den Gegener kommen und nutzten die uns dann bietenden Räume. So auch T.Klein nach Vorlage von T.Wallrafen, der zum 1:0 einschoß. Es war erneut T.Wallrafen, der den am langen Pfosten stehenden B.Kaniut anspielte, der dann zum 2:0 einschob. Nun war der Widerstand gebrochen. A. Kilders erhöhte per Volleyschuß nach Vorarbeit von M.Kerschat auf 3:0, ehe T.Wallrafen mit einem Solo durch die Abwehr auf 4:0 erhöhte. Brüggelchen gelang zwar 5 Minuten vor Schluß noch der Anschlußtreffer, doch an den sicheren Sieg änderte das nichts mehr. Ein starker Rückhalt war wiedermal R.v.d. Driesch der doch das ein oder andere mal seine Klasse zeigen mußte. Dennoch war es ein hochverdienter Turniersieg, da wir in allen Spielen überzeugten, nicht zuletzt wegen des starken Kaders, der ein ständiges Wechseln ermöglichte und uns somit auch einen läuferischen Vorteil ermöglichte.